Büro für Kultur

Virtuell
Aktuell
Lesestoff
Vorschau
Kontakt
 

 

 


In Erinnerung an den Ersten Weltkrieg: Vortrag zum Objekt des Monats Juni im Rahmen der über vier Jahre laufenden Esslinger Veranstaltungsreihe "52x"
www.52x.esslingen.de


Besprechung vom 5. Juni 2015 in der Stuttgarter Zeitung

 

 

 

 

Ein audio-visueller Parcours zum Thema Stimme und Imagination
- ausgehend von der Sirenenrezeption der Romantik.


Ursprünglich im Sinne dieser poetischen Aufforderung des Dichters Clemens Brentano wurde dieses außergewöhnliche Kunst-Stimm-Projekt von der Kunsthistorikerin Gabriele Beßler (Büro für Kultur) sowie der Künstlerin und Stimmtherapeutin Wiltrud Föcking entwickelt. An dieser interdisziplinären Konzeption eines work in progress wirken Bildende Künstler, Sänger, Schauspieler, Wissenschaftler mit.

Ausgangspunkt des als Parcours angelegten Ausstellungskonzepts ist der Sirenen Stimme, vor der die Zauberin Kirke Odysseus einst warnte, und die doch bis in die Gegenwart hinein hallt.
In welcher Gestalt sie - die einst amorphen Wesen - ebenso seither ins visuelle Bewußtsein drängen, etwa als Wasser- oder Vogelfrauen, das Rätsel um den Klang und die Ausdruckskraft ihrer Stimme bleibt bestehen und fordert zur unablässigen akustischen Spurensuche heraus ...

Diesem Phänomen widmete sich im Sommer 2006 der Parcours "und lauschen meinem Sang..." mit elf audio-visuellen Stationen erstmals in der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart (Weingarten) --
mit Beiträgen und Arbeiten von Künstlern und Wissenschaftlern: Lothar Blum (Köln), Martin Carlé (Berlin), Wolfgang Foag (München), Karl-Heinz Frommolt (Berlin), Thorsten Hallscheidt (Karlsruhe), Annebarbe Kau (Köln), Ralf Peters (Köln), Agnes Pollner (Köln), Helgard Rehders (Aachen), Thomas Wansing (Köln), Elke Welzel (Köln), Caroline Wenborne (Sidney/Köln)

Ist uns bewußt, wie Stimmen auf uns wirken? Hören wir eine Stimme, so entsteht ein Bild vor uns, das unmittelbar ein Aussehen des Sprechenden assoziiert, und eine Stimmung in uns erzeugt. Die Stimme "beflügelt" unsere Imagination.....


Die anläßlich der Ausstellung eingespielte CD - u.a. mit berückenden Stimmen, erlauscht bei den "Sirenen-Inseln" vor der Amalfiküste oder performativen Interpretationen romantischer Gedichte (u.a. Eichendorffs "Meerfey") -, sowie das umfangreiche Katalog-booklet schicken wir Ihnen auf Wunsch gerne (s. Button Kontakt!).
Wer die Realisierung des Parcours in erweiterter Form an einem dafür geeigneten Ort buchen möchte, wende sich ebenfalls an obige Adresse.