Der KunstRaum - Past - 2006

Virtuell
Aktuell
Lesestoff
Vorschau
Kontakt
 
2006

17.09. - 31.10.2006

Ivo Weber (Köln)

"Johannes, eine Taufmaschine "

In der WUNDERKAMMER, nunmehr apostrophiert als Zwischenreich von profan und sakral, begegnen die Besucher einer ungewöhnlichen, sie im wahrsten Sinne unmittelbar berührenden Mechanik: einer Taufmaschine. Inspiriert durch eindrückliche Weiheakte in seiner Jugend, übergibt der Katholik Ivo Weber ein religiöses Ritual der Automatisierung. Löst man den Mechanismus willentlich aus, setzt sich ein Finger in Bewegung...

 

31.03. - 30.07.2006

"Studiolo 1-6"


Arbeiten von sieben Studierenden der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart


In Zusammenarbeit mit der AdBK, mit Unterstützung des Kulturamt Stuttgart
Studiolo 1: "Vier Räume / Vier Handlungen" von Dominik Handschuh (31.03. - 16.04.)
Studiolo 2: "Zur Verbesserung der Haltung" von Martina Geiger-Gerlach (21.04.-07.05)
Studiolo 3: "ein beobachten" von Jang-young Jung (13.05.-28.05.)
Studiolo 4:"Das Raritätenkabinett der H.S.-W." von Yvonne Dieterle (02.06.-18.06.)
Studiolo 5: "Die Versuche" von Fabian Baur (23.06.-09.07.)
Studiolo 6: "Doppelzimmer" von Lena Röth und Philip Mercier (14.07.-30.07.)


In dieser Ausstellungsreihe unter der künstlerischen Leitung von Frauke Schlitz (AdBK) setzen sich Kunststudenten der Akademie aus unterschiedlichen Klassen in sechs Einzelausstellungen mit dem Phänomen Wunderkammer (bzw. dessen Vorläufer - dem Studiolo) und ihrem historischen Anspruch, eine Metapher für die Mannigfaltigkeit der Welt zu sein, auseinander: In Gestalt von raumbezogenen Installationen und Performances.

 

 

 

10.2. - 19.3.2006

Valérie Graftieaux (Straßburg)

"Genius loci / L'esprit du lieu"

Raum-Installation

Zwei Panoramabilder, die sich ergänzen: das eine in Form fotografischer Platten (eine Art fotografisches Puzzle), das andere als technische Zeichnung. Beide Techniken rekonstruieren ein intimes Ambiente - die Wohnung bzw. das Studio der Künstlerin. Die Installation dokumentiert nicht nur die versteckte Harmonie jenes Raumes, sondern ließ, in der WUNDERKAMMER gespiegelt, eine neue schöpferische Aura entstehen.

 

16.11.2005 - 14.1.2006

Annette Krauss und Lili Scholtes

"Vermutungen zur Planlosigkeit "

Textinstallation

Richtungweisende, raumgreifende wie raumnegierende Textblöcke umschrieben einen erdachten Mikrokosmos. Die beiden Stuttgarter Künstlerinnen unternahmen den Versuch, mit ganz klassischen Mitteln das ansonsten allgegenwärtige globale und lokale Informationssystem abzubilden – durchwoben von tradierten Weisheiten und Absurditäten des Alltags.